Netzwerk

FKU bedeutet für uns: Frisch-Kreativ-Unternehmerisch

Susann Friedrich, Vorstand IMW Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e.V.

Wirtschaftsförderung Friedrichshain-Kreuzberg

Wer in Friedrichshain­Kreuzberg ein Gewerbe betreibt, ein Unternehmen gründen oder ansiedeln möchte, der ist bei der Wirtschaftsförderung Friedrichshain-­Kreuzberg an der richtigen Adresse. Sie ist die zentrale Anlauf­ und Koordinierungsstelle (ZAK) für Unternehmen, Existenzgründungswillige und Ansiedlungsinteressierte im Bezirk. Als engagiertes eingespieltes Team unterstützen wir die lokale Wirtschaft: Wir beraten, vernetzen und kümmern uns um verschiedenste Anliegen, damit Unternehmen in dem beliebten Berliner Stadtteil erfolgreich sein können. Dafür setzen wir auf unsere breit gefächerte Kompetenz, unser starkes Netzwerk und fundierte Projektarbeit. Für unsere Aktivitäten haben wir konkrete Ziele und Handlungsfelder formuliert: Bestandspflege/  Existenzgründungen, Sicherung von Gewerbeflächen, Fachkräfteentwicklung und –sicherung, Stadtverträglicher Tourismus. Als wichtiges Netzwerk im Bezirk unterstützen wir den Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmerverein von Anfang an.
www.berlin.de

IMW Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e.V.

Die IMW Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e.V., mit Sitz der Bundesgeschäftsstelle in Berlin, ist eine Dachorganisation diverser Mittelstandsvereinigungen und mittelstandsnaher Institute mit derzeit ca. 26.000 angeschlossenen Mitgliedsbetrieben. Wir stehen für wechselseitige Teilhabe an Wissen und Erfahrungen handelnder Wirtschaftsakteure, vernetzen traditionelle Unternehmen, Wissenschaft, Industrie und treten für einen aktiven Dialog gegenüber der Politik ein.
www.imw-ev.de

die gelbe Villa

die gelbe Villa in Kreuzberg ist ein Kreativ- und Bildungszentrum für Kinder und Jugendliche, das Bildung und Erziehung in Elternhaus und Schule durch ein ganzheitliches „Lernen mit allen Sinnen“ ergänzt. In zahlreichen Werkstätten lernen junge Menschen unter fachlicher Betreuung beispielsweise den handwerklichen und kreativen Umgang mit verschiedensten Materialien. Sie schaffen Kunstwerke, drehen Filme, bauen Roboter, spielen Theater, tanzen, lernen Kochen, begegnen anderen Kulturen und vieles mehr. Täglich nutzen bis zu 150 Kinder und Jugendliche die gelbe Villa. Sie wurde 2004 von der gemeinnützigen Stiftung Jovita gegründet, die auch die Grundkosten trägt. Alle Angebote sind bewusst kostenfrei, um jedem die Teilnahme zu ermöglichen

Um ein so umfangreiches Programm kontinuierlich und kostenlos anbieten und bedarfsgerecht erweitern zu können, ist jedoch zusätzliche Hilfe nötig. Gefragt sind deshalb engagierte Unternehmen, die das Konzept der gelben Villa als Partner durch Spenden oder klassisches Sponsoring unterstützen.

Kontakt und weitere Informationen:
Monika Ruth | Tel.: 767650-11 | E-Mail: ruth@die-gelbe-villa.de | Internet: www.die-gelbe-villa.de

Bezirkliches Bündnis für Wirtschaft und Arbeit Friedrichshain-Kreuzberg (BBWA)

Das Bündnis ist eine freiwillige lokale Partnerschaft aus verschiedenen Verwaltungsressorts, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Wirtschafts- und Sozialpartner*innen. Sie bündeln ihre Kräfte und Mittel, um durch neue Kooperationen Synergie- und Wandlungseffekte hervorzubringen und gemeinsam innovative und wirksame Ideen für mehr soziale Teilhabe, für die Verbesserung der lokalen Arbeitsmarktlage und für die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Friedrichshain-Kreuzberg zu entwickeln. Für die Umsetzung innovativer Projektideen stehen dem Bündnis Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung.
www.bbwa-berlin.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg

Partnerorganisation der Initiative Klischeefrei

Mädchen und Jungen sind vielfältig. Sie sollen einen Beruf finden, der zu ihren Stärken, Interessen und ihrer Lebensplanung passt – frei von Geschlechterklischees. Die Initiative Klischeefrei möchte junge Menschen dabei unterstützen. Sie verfolgt das Ziel, geschlechtergerechte Berufs- und Studienorientierung bundesweit zu etablieren.
www.klischee-frei.de

Interview mit FKU-Vorstand Helene Anders: www.klischee-frei.de/de/klischeefrei_96549.php

Unterzeichner der Charta Gleichstellung

Gleichberechtigte Teilhabe ist nicht nur ein Grundrecht der Frauen in unserer Gesellschaft, sondern auch unabdingbar für den Unternehmenserfolg. Die Inhalte der Charta gründen auf dieser Überzeugung. Aufgabe der Unternehmen ist, die passenden Rahmenbedingungen zu schaffen. Sie profitieren ihrerseits durch leistungsfähige und motivierte Beschäftigte.

„Gleichstellung gewinnt“ ist Titel wie These der dreijährigen Kampagne, die vom Berliner Senat in Zusammenarbeit mit der IHK Berlin und der Handwerkskammer Berlin ins Leben gerufen wurde. Sie unterstreicht die Bedeutung eines Kulturwandels für mehr Gleichstellung. Unternehmen, die offen für diesen Kulturwandel sind, können neue Erfolge verzeichnen – davon ist die Kampagne überzeugt.
www.berlin.gleichstellung-gewinnt.de

Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“

Das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ wurde 2007 vom Bundesfamilienministerium und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag als zentrale Plattform für familienfreundliche Unternehmen gegründet. Seither wächst es kontinuierlich und umfasst mittlerweile über 7.300* Mitglieder, vom Kleinstbetrieb bis zum DAX-Unternehmen. Das Netzwerkbüro unterstützt mit seinen Angeboten vor allem kleine und mittlere Betriebe bei der praktischen Umsetzung einer familienfreundlichen Personalpolitik.
www.erfolgsfaktor-familie.de