Berufung oder Beruf?

Die Forschungsgruppe jobentdecker interviewt Projektteilnehmende

Wie entstehen und entwickeln sich Berufsbiographien? Ist es der gute Tipp einer Freundin, das Gespräch mit Bekannten, eine prägende Begegnung? Oder entscheidet einfach nur der Zufall, wie es nach der Schule weitergeht?

Leonard Hanselmann und Maria Wallis von der Freien Universität Berlin gehen dieser spannenden Frage nach. In der Forschungsgruppe des Projekts jobentdecker führen die beiden Studierenden aktuell bis Ende April Interviews mit Schüler*innen, Lehrer*innen und Unternehmer*innen aus Friedrichshain-Kreuzberg. Es ist geplant die Ergebnisse der Befragung im Sommer zu präsentieren. Leonard und Maria sind bei den jobentdecker-Aktionen regelmäßig dabei, um Jugendliche und Lehrpersonen direkt anzusprechen und für eine Interviewteilnahme zu begeistern.

Berufsorientierung hat so viele Facetten! Findet sie frühzeitig statt, öffnet sie bereits Schüler*innen die Türen zu noch unbekannten attraktiven beruflichen Chancen. Das Projekt jobentdecker bringt für dieses Ziel Schüler*innen mit spannenden regionalen Unternehmen zusammen.

Wir freuen uns, dank der wissenschaftlichen Begleitung durch die Forschungsgruppe noch mehr über die entscheidenden Prozesse beim Übergang von der Schule zum Beruf zu erfahren. So lassen sich Theorie und Praxis wirkungsvoll verknüpfen.

Mehr Informationen zum Projekt jobentdecker erfahren: www.jobentdecker.de