Den Kunden online auf den Fersen – aber erfolgreich!

Der vom Mittelstandsforum Metropol am 21. Oktober präsentierte Veranstaltungs-Mix hätte nicht attraktiver und aktueller sein können: Im Anschluss an eine Führung durch die Ausstellung „original bauhaus. Die Jubiläumsausstellung“ in der Berlinischen Galerie in Berlin-Mitte, wurden den Teilnehmenden höchst informative Impuls-Vorträge zum Thema „Frischer Wind für Ihr Online-Marketing“ geboten. Eingeladen hatten der Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmerverein (FKU) und die Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft (IMW).   

Nachdem Herr Dr. Thomas Köhler, Stiftungsvorstand der Berlinischen Galerie, anhand besonders aussagekräftiger Exponate mitreißend über die Geschichte des Bauhauses referiert hatte, begrüßte FKU-Vorstand Frank Hüpperling die interessierten FKU- und IMW-Mitglieder zum zweiten Teil der Veranstaltung. Und hier gab es dann viel zum Mitschreiben! Zwei Vollprofis – Sven Deutschländer und Deliana Czech-Toschmakov gaben einen höchst informativen und dazu noch unterhaltsamen Einblick in die reichbestückte Trickkiste des Online-Marketings.

Gerade auch kleine und mittlere Unternehmen können mit der Optimierung Ihres Internetauftritts, gezielter Werbung in den sozialen Medien und verbesserter Nutzung von Kanälen wie Google Ads in Sachen Kundenbindung und Kundenakquise viel erreichen. In den gut aufbereiteten Einführungen in das weite Feld des Online-Marketings wurde nicht nur deutlich, wie wichtig es ist, sich im Bereich Suchmaschinen und Social Media Grundlagenwissen anzueignen. Frau Czech-Toschmakov vermittelte den Teilnehmenden zudem die Bedeutung von prägnant und treffsicher formulierten Website-Texten. Hier sollte nichts dem Zufall überlassen oder aus Bequemlichkeit unterlassen bleiben. Eine genaue Zielgruppen-Analyse ergänzt durch die passgenaue Kombination aus Fachkompetenz und dem richtigen Tonfall ist die bestmögliche Grundlage für eine gelungene Ansprache potentieller Kundschaft im Internet.

Und natürlich gingen die Teilnehmenden auch nach dieser Veranstaltung nicht auseinander, ohne sich untereinander auszutauschen und dank neu geknüpfter Kontakte das eigene Netzwerk zu erweitern. Bei erfrischenden Getränken im Restaurant der Berlinischen Galerie wechselten Visitenkarten die Besitzerinnen und Besitzer, wurden Verabredungen getroffen, unternehmerische Erfahrungen erörtert – und nicht zuletzt wurde viel gelacht. Kein Wunder also, dass sich bei der Verabschiedung alle Anwesenden einig waren: Der Abend beim Mittelstandsforum Metropol war einfach gelungen!