Der krönende Abschluss eines erfolgreichen Projekt-Jahres 2021

Ein Aktionstag zur Berufsorientierung an der Ellen-Key-Schule

Kurz vor Weihachten war es noch einmal soweit: Die jobentdecker organisierten einen großen Aktionstag zur Berufsorientierung!

Bei schönster Wintersonne ging es an die Ellen-Key-Schule in Berlin Friedrichshain. Die Schüler*innen des gesamten zwölften Jahrgangs erwarteten die eingeladenen Unternehmer*innen mit Spannung. Mit dabei diesmal: Fachanwältin für Arbeitsrecht und FKU-Vorstandsmitglied Helene Anders. Bereits zum zweiten mal stellte sich die Juristin den Fragen der Jugendlichen der Ellen-Key-Schule: schon im Mai diesen Jahres brachte sie den Anwalts-Beruf interessierten Schüler*innen mit jobentdecker.digital online näher.

Umso schöner, dass die Veranstaltung unter Beachtung aller Hygienemaßnahmen nun persönlich und vor Ort stattfinden konnte!

Als Kontrast zum juristischen Bereich, lernten die Jugendlichen mit dem zweiten Unternehmen eine komplett andere berufliche Richtung kennen: Die Europäische Sportakademie Land Brandenburg (ESAB) stellte ihre Ausbildungsmöglichkeiten vor.

Neben der Ausbildung zur Fitnesstrainer*in bietet die Akademie auch die Ausbildung zur Erzieher*in und duale Studiengänge in Management und Angewandter Sportwissenschaft an.  Die lebendige Präsentation von Patrick Ziebell, Akquisemanager der ESAB kam gut bei den Schüler*innen an und es entstand ein reger Austausch über die beruflichen Möglichkeiten im Sport.

Ein erfolgreiches Jahr für die jobentdecker

Der Aktionstag an der Ellen-Key-Schule war der Abschluss eines erfolgreichen Jahres 2021 für die jobentdecker!

Ganze 46 Unternehmensvorstellungen wurden vom Team der jobentdecker an Schulen im Projektgebiet durchgeführt. Durch diese Aktionen konnten 994 Schüler*innen erreicht werden, die so ihre beruflichen Ideen und Ziele konkretisieren konnten.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die 72 Unternehmer*innen und 100 Lehrkräfte, die trotz den Herausforderungen dieses Jahres, gemeinsam mit den jobentdeckern die berufliche Orientierung von Schüler*innen gefördert haben!