„Schule-Betriebe interaktiv“ – Eröffnung des Projektbüros

Auf reges Interesse stieß die offizielle Eröffnung des Projektbüros von Schule-Betriebe interaktiv in der Kreuzberger Hector-Peterson-Schule. Bezirksstadtrat Andy Hehmke begrüßte gemeinsam mit Helene Anders vom Vorstand des FKU und Mario Reimann vom Vorstand des Wirtschaftskreises Mitte Vertreter der lokalen Wirtschaft, der Presse und weitere bezirkliche Akteure.

Das Projekt wendet sich an Klein- und Kleinstunternehmen in Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte, die bereits Ausbildungsbetriebe sind bzw. dies gern (wieder) werden möchten sowie die dort ansässigen Schulen.

Wer mit seinem Unternehmen teilnimmt, profitiert unter anderem durch frühzeitige Begegnungsmöglichkeiten mit interessierten Jugendlichen, punktet bei potentiellen Nachwuchskräften durch spannende Praxisnachmittage und erhält das Know-how in der zielgruppengerechten Ansprache.

Angesiedelt ist das Projekt beim Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmerverein (FKU) angesiedelt und wird durch Partner wie den Wirtschaftskreis Mitte e.V. (WK Mitte) sowie den Wirtschaftsförderungen der Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte unterstützt. Das in die Landesstrategie „Berufs- und Studienorientierung Berlin” integrierte Projekt bietet den Schulen im Projektgebiet eine direkte Anlaufstelle zum dualen Lernen mit und auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Mehr lesen: Pressemitteilung Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

„Schule-Betriebe interaktiv“wird gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.