Bezirkspolitik besucht das Projekt Schule-Betriebe interaktiv

Der Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmerverein freut sich als Projektträger über die große Aufmerksamkeit, die das Projekt Schule-Betriebe interaktiv von Seiten der Bezirkspolitik erfährt.

Gleich vier Ausschüsse der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg informierten sich an der Hector-Peterson-Schule über das Projekt Schule-Betriebe interaktiv. Der Besuch wurde durch die Ausschussvorsitzende für Schule und Sport, Regine Sommer-Wetter und Projektleiter Martin Knauft initiiert.

Mit vor Ort waren der Ausschuss für Schule und Sport, den Ausschuss für Soziales, Jobcenter, Bürgerdienste, Gesundheit, der Integrationsausschuss, sowie der Jugendhilfeausschuss. Martin Knauft informierte, wie das Projekt auch dank der wirtschaftsnahen Anbindung an den FKU erfolgreich umgesetzt wird. Rund 50 Gäste erfuhren aus erster Hand, welche Wege in Zeiten des Fachkräftemangels sinnvoll sind, um die Zukunft von kleinen und Kleinst-Unternehmen zu sichern und Jugendliche für eine duale Ausbildung zu begeistern.

Die abschließende lebendige Frage-Runde zeigte das intensive Interesse an der Projektarbeit und ihren für Wirtschaft und Gesellschaft existenziellen Zielen. Der intensive Austausch mit der regionalen Politik wurde gern genutzt, um für die aktuellen Herausforderungen der Unternehmen zu sensibilisieren.