Wie ticken Jugendliche heute? Jugend und Jugendkulturen im Wandel

Sebastian Ruß und Cornelius Sutter von der Bildungsoase Berlin hielten am 20.09.2019 im Moa Hotel Berlin einen Vortrag zum Thema „Wie ticken Jugendliche heute? Jugend und Jugendkulturen im Wandel“. Sie lieferten zunächst einen spannenden Input, in dem sie ihre täglichen Erfahrungen mit den Jugendlichen im Stadtbezirk Kreuzberg empirisch unterfütterten und bildeten im Anschluss Arbeitsgruppen, in denen die Besucher*innen gefordert wurden sich auszutauschen.

In ihrem Vortrag betonten die Referenten ihren ressourcenorientierten, sozialpädagogischen Ansatz. Es gehe darum, die Jugendlichen dort abzuholen, wo sie stehen, Begeisterung zu wecken und die intrinsische Motivation für Lernprozesse zu fördern, was jedoch „kein Plädoyer für einen Ponyhof“ sei, wie Cornelius Sutter bekräftigte. Anhand ihrer Erfahrungen aus der Praxis illustrierten die Referenten, wie positive Lernanlässe geschaffen werden können, wie sie beispielsweise die Funktionsweise der Uhr auf Grundlage der Planetenlaufbahn mit den Jugendlichen gemeinsam erarbeiteten und so Interesse und Begeisterung wecken, zum weiterdenken anregen. Ihre Zielgruppe beschrieben sie als sehr divers und schilderten zwei Extreme: Da gibt es einerseits Kinder aus bildungsfernen arabischen Großfamilien, die sich mit ihren vielen Geschwistern ein Kinderzimmer teilen müssen, über keinerlei Privatsphäre verfügen und dementsprechend keinen Raum zum Lernen hätten. Auf der anderen Seite finden sich vereinsamende Oberschichtkinder mit eigener Spieletage, die sich kaum selbst beschäftigen können, weil sie von dem einen zum nächsten Bildungs- und Freizeitangebot hetzen, stets dem elterlichen Ziel der Erhöhung des Humankapitals nachkommend.

Das Publikum folgte den Ausführungen gebannt, in den Arbeitsgruppen herrschte ein reger Austausch und die Diskussion am Ende bekräftigte das hohe Interesse für diese Thematik.