Zwei große Aktionstage und eine Premiere – Die erste Schulwoche bei den jobentdeckern

In der vergangenen Woche begann für die Berliner Schülerinnen und Schüler wieder der Unterricht nach den Sommerferien. Auch wir jobentdecker starteten mit Vollgas in unsere ersten Aktionen, seit Monaten das erste Mal auch wieder in Präsenz. Für diesen Auftakt hatten wir viele Ideen gesammelt und waren voller Vorfreude in die Projektwoche zu starten.

Am Dienstag, den 11.08. ging es los. Die jobentdecker durften einen großen Aktionstag zur Berufsorientierung für die 9. Klassen der Ellen-Key-Schule gestalten. Bereits bei der Ankunft wurden wir freundlich von der WAT-Koordinatorin Frau Schulz empfangen, die uns den ganzen Tag zur Seite stand. Die Unternehmer*innen waren Feuer und Flamme, dass sie ihre Ausbildungsberufe nun endlich wieder ganz persönlich im Klassenzimmer präsentieren durften. Mit dabei waren die Polizei Berlin, BASF Services Europe GmbH, der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Berlin und Brandenburg e. V. sowie das IT-Unternehmen CCVOSSEL GmbH.

Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich von ihrer besten Seite, als die Polizeioberkommissarin Frau Faust und Polizeihauptkommissarin Frau Schirner die Möglichkeiten für Auszubildende im mittleren und gehobenen Dienst vorstellten. Wie vielfältig das Berufsbild Polizist*in ist, konnten die Jugendlichen in einem informativen „Uniform-Quiz“ erahnen.

Auch das Berufsbild als Garten- und Landschaftbauer*in wurde mit viel Interesse von den 9. Klässler*innen aufgenommen. Frau Paulus vom Fachverband für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau machte durch mitgebrachte Werkzeuge, wie Gummihammer und Ballenhaken, den Beruf als Gärtner*in greifbar. Die Schüler*innen freuten sich, als sie zum Schluss noch eine bunte Blumensamenmischung mitnehmen duften.

Für computerinteressierte Schüler*innen hielt Valentin Ribbeck von CCVOSSEL spannende Infos bereit. Er stellte die Ausbildung im Bereich Fachinformatik vor. Dabei brachte er den Jugendlichen Fachausdrücke wie Softwareentwicklung, Business Intelligence und Infrastruktur näher.

Die BASF Services Europe GmbH war mit geballter Kraft dabei: Gleich drei Azubis stellten zusammen mit ihrer Ausbildungsbetreuerin Frau Thimm die Ausbildungsberufe Industriekaufleute, Kaufleute für Büromanagement und Personaldienstleistungskaufleute und verschiedene duale Studiengänge vor. Hier konnten die Schüler*innen sich an Fragen aus dem Einstellungstest ausprobieren und gewannen so einen Einblick in das Bewerbungsauswahlverfahren bei BASF Services Europe.

Am nächsten Tag erwartete die jobentdecker eine echte Prämiere: unsere erste Betriebsbesichtigung stand an. Zusammen mit zwei der 9. Klassen der Ellen-Key-Schule ging es zum Zentrallager des Sanitär- und Heizungshandels Peter Hellmich in Berlin Neukölln.

Die zwei Auszubildenden Nuray und Marie gaben den Schüler*innen zunächst einen Überblick über die Produktvielfalt des alteingesessenen Berliner Unternehmens, welches mittlerweile Teil der deutschlandweit vertretenen Wiedemann Gruppe ist. Weiterhin berichteten Nuray und Marie über ihre eigenen Erfahrungen in der Ausbildung zu Kauffrauen für Groß- und Außenhandelsmanagement, sowie über den Ausbildungsberuf der Fachkraft für Lagerlogistik. Es folgte eine spannende Führung durch die beeindruckenden Lagerhallen des Sanitärhandels.

Zum Abschluss des Tages durften die Schülerinnen und Schüler nochmal richtig aktiv werden. Die Mitarbeiter*innen von Peter Hellmich hatten einen lustigen Hindernisparcours aus Toilettenbecken aufgebaut, welcher von den Jugendlichen mithilfe eines Hubwagens im Slalom bewältigt werden musste. Als weitere praktische Aufgabe versuchten die Schüler*innen, den Firmennamen Hellmich mithilfe von Rohrteilen zu formen. Eine echte Herausforderung, die aber jede Menge Spaß mit sich brachte. So gelingt nachhaltige Berufsorientierung, die wirkt!

Das Ende der Aktionswoche hielt noch einen großen Berufsorientierungstag an der Herbert-Hoover-Schule für die jobentdecker bereit. Neben den Vertreter*innen der beton & rohrbau 2.0 GmbH und der WBS SCHULEN Berlin waren auch die Polizei Berlin, der Fachverband für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau und Peter Hellmich wieder mit dabei.

Nuray, Auszubildende bei Peter Hellmich, stellte mittlerweile wie ein „alter Hase“ die Ausbildungsberufe vor und stand den Schüler*innen Rede und Antwort. Mithilfe eines Kommunikationsspiels zeigte sie, wie man Ängste in Kundengesprächen überwinden und mehr Selbstsicherheit gewinnen kann.

Außerdem gewährte Catrin Lichy von den WBS SCHULEN Berlin einen Einblick in die Ausbildungen zum Pflegefachkraft und als Sozialassistent*in. Die Schüler*innen lernten, ihren Puls zu messen und welche große Rolle das gegenseitige Zuhören in Pflegeberufen spielt.

Auch die Tiefbaubranche war vertreten: Frau Charrabé von der beton & rohrbau 2.0 GmbH zeigte den 10. Klässler*innen die vielfältigen Möglichkeiten im Tiefbau auf. Mithilfe von Kunststoffrohren konnten die Jugendlichen sich im Klassenzimmer in der Praxis ausprobieren.

Fazit: Eine Woche voller Einblicke in spannende Berufsfelder und Ausbildungen! Für die Schüler*innen der Ellen-Key-Schule, der Herbert-Hoover-Schule, für die Unternehmer*innen und uns jobentdecker waren die Aktionstage und der Betriebsbesuch eine großartige Erfahrung. Endlich wieder persönlich und vor Ort dabei sein zu dürfen, wie junge Menschen neue Berufe entdecken und Ideen für ihre Zukunft sammeln, machte die Woche für uns zu etwas ganz Besonderem. Ein großer Dank geht an die Unternehmer*innen, die mit Freude und Herzblut tolle Ausbildungsberufe vorstellten und an die WAT-Koordinator*innen, die uns so hilfreich zur Seite standen.

Bietet auch Ihr Unternehmen eine spannende Ausbildung und Sie möchten das den Berliner Schüler*innen gerne persönlich näher bringen? Dann melden Sie sich jetzt bei Eva-Maria Lehmann (Projektleitung jobentdecker) unter 01789617653 oder lehmann@fku.berlin.