FKU-Unternehmerstammtisch bei Karstadt am Hermannplatz

Eine gelungene Veranstaltung in herausfordernden Zeiten: So kann man den Unternehmerstammtisch bei Karstadt am Hermannplatz in Kreuzberg zusammenfassen. Zum nun mehr 114. Mal luden der FKU und die bezirkliche Wirtschaftsförderung ein und konnten gemeinsam mit der Türkisch-Deutschen Unternehmervereinigung (TDU) über 100 Gäste im Le Buffet in der 4. Etage des Kaufhauses begrüßen.

Helene Anders (Vorstand FKU) und Stadtrat Andy Hehmke begrüßten die Unternehmer und Unternehmerinnen: Helene Anders bedankte sich bei den zahlreich erschienen Gästen und freute sich, in so viele fröhlich Gesichter zu schauen.

Nach der Begrüßung wurden die beiden neuen FKU-Mitglieder, Spezialkanzlei  für Schnellsanierung – Schnellentschuldung – Schnellstart Rechtsanwalt Michael Pahlke und der Berliner Turner Verein 1850 e.V. (vertreten durch den 1. Vorsitzenden Thilo Jurisch) mit Blumen herzlich im FKU willkommen geheißen.

Anschließend kam der Pressesprecher der TDU, Dogan Azman, zu Wort.

Der erfolgreiche Restaurantbesitzer war nicht immer Gastronom, seine Ausbildung machte der junge Azman zum Einzelhandelskaufmann hier im Karstadt am Hermannplatz. Deshalb überrascht es nicht, dass er sich sehr freut, an seine alte Wirkungsstätte zurückzukehren und hofft, dass der Standort auch in Zukunft weiter bestehen bleibt.

Als nächstes hatten Filialgeschäftsführerin Ramona Ettrich und der kaufmännische Leiter Karsten Haber, die Gelegenheit, die Anwesenden zu begrüßen. Sie luden zum großzügigen Essen und Trinken im Le Buffet ein.

Den Abschluss der Redner bildete Thibault Chavanat, Projektleiter der SIGNA GmbH und für den Umbau des Warenhauses zuständig. Er nahm die Gäste mit auf eine historische Reise und erklärte ausführlich die aktuellen Umbaupläne. Alle Besucher und Besucherinnen konnten im Anschluss an die Begrüßungsreden mit den Mitarbeitenden der SIGNA GmbH ins Gespräch kommen und sich anhand eines Modelles die Pläne erklären lassen. Die Gewerbetreibenden erhielten hierdurch die Möglichkeit, sich über die Pläne zu informieren und Kontakte zu den Akteuren zu knüpfen.

Nach der offiziellen Begrüßung wurden alle Gäste zum Netzwerken eingeladen.

Auf der wunderschönen Dachterrasse klang der Abend dann mit vielen guten Gesprächen begleitet von einem bezaubernden Sonnenuntergang aus.

Der Unternehmerstammtisch stand unter komplizierten Vorzeichen – der erste Stammtisch unter Pandemiebedingungen. Umso mehr hat es uns gefreut, dass sich alle an das Hygienekonzept und an die Abstandsregeln sowie das Tragen von Mund-Nase-Schutz gehalten haben.