Wie war es auf dem FKU-Unternehmerstammtisch – Special Edition?

Zum ersten Mal in seiner rund 30-jährigen Geschichte lud der FKU im Mai zu einer besonderen Ausgabe des Unternehmerstammtisches ein. Die fast 40 Gäste erwartete ein spannender Einblick in die Vereinsarbeit. Einmal mehr kam dabei das neue FKU-Sendestudio zum Einsatz, um regionale Unternehmen, Akteur*innen aus Wirtschaft und Politik virtuell zusammenzubringen.

Mit einem Lieblingsgetränk vor dem digitalen Endgerät ging es für alle los. Unternehmerinnen und Unternehmer, Selbstständige, Politiker*innen und Gäste wählten sich über die Plattform wonder.me ein. Eine charmante neue Konferenzplattform, an der übrigens in Friedrichshain-Kreuzberg gefeilt wird.

Andy Hehmke, Bezirksstadtrat von Friedrichshain-Kreuzberg begrüßte gemeinsam mit FKU-Vorstand Frank Hüpperling, A+O Architektur + Organisation, live aus dem Sendestudio des Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmervereins. Der Unternehmerstammtisch ist seit1993 eine gemeinsame Veranstaltung des FKU und der bezirklichen Wirtschaftsförderung.

Sieben Vorstandsmitglieder engagieren sich ehrenamtlich im Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmerverein und bringen ihre berufliche Expertise für eine erfolgreiche Vereinsarbeit ein. Über die Geschäftsstelle in Friedrichshain wird diese koordiniert. Hier trifft sich der Vorstand auch zur monatlichen Sitzung – aktuell findet sie online statt.

Die Vorstandsmitglieder Helene Anders, Anders & Xaver Fachanwälte GbR, Detlef Heinze, Fit Bowling GmbH, Rolf Hempel, BEITRAINING Berlin-Mitte, Frank Hüpperling, A+O Architektur + Organisation, Oliver Pelz, Pelz & Co Immobilien, Klaus Piegeler, Fachanwaltsbüro für Familie und Arbeit, sowie Carsten Winkler, Namos Verwaltungs-Immobilien GmbH erhielten die virtuelle Bühne und stellten sich und ihr Aufgabenfeld vor. Hinter den Kulissen sorgte das FKU-Team für eine freundlich gestimmte Technik. Diese meinte es gut mit uns – auch wenn die Plattform wonder.me noch mit einigen Kinderkrankheiten zu kämpfen hat.

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die uns mit ihren positiven Rückmeldungen zur Veranstaltung gezeigt haben, wie wichtig es ist, immer wieder neue Wege zu gehen, um Unternehmen miteinander zu vernetzen und den persönlichen Austausch lebendig zu halten.

Die Berliner Fotografin Sabrina Wagner, Knipsli, hat ihr Erlebnis für uns auf den Punkt gebracht: „Mein Austausch mit regionalen Unternehmer*innen war für mich sehr inspirierend. Es war spannend, die vielfältigen Arbeitsfelder des FKU kennenzulernen. Und es hat großen Spaß gemacht, die Netzwerk-Möglichkeiten der Plattform wonder.me zu entdecken. Gerne wieder!“

Wer beim nächsten FKU-Stammtisch ob digital oder vielleicht schon im Präsenz-Format ebenfalls dabei sein möchte, ist herzlich willkommen, eine kurze Nachricht via fku@fku.berlin genügt. Wir freuen uns auf Sie!