FKU-Unternehmerstammtisch bei Wollen Möbel kaufen?!

Der 111. FKU-Unternehmerstammtisch war Präsentationsbühne für die Wollen Möbel kaufen?! GmbH in der Rigaer Passage. Das FKU-Mitglied hat sich in nur fünf Jahren zu Berlins größtem Vintage-Möbel-Anbieter entwickelt und dort die zweite Filiale eröffnet. Helene Anders, (Anders & Xaver Fachanwälte) vom Vorstand des FKU begrüßte rund 50 Netzwerkgäste – regionale Unternehmen, VertreterInnen aus Verwaltung und Politik – und hieß drei neue Mitglieder willkommen.

Dem FKU angeschlossen haben sich Nicole Mittag, Strukturschmiede – Ihr Erfolg GmbH, Alke und Fritz Naumann, Hruby Werbetechnik GmbH und Achim Mülheims, Unternehmercoach. Auch die Projektteams von Schule-Betriebe interaktiv und jobentdecker *2 nutzen die gute Gelegenheit der Netzwerkpflege.

Mit etwas Glück gab es diesmal Einrichtungs-Schätzchen zu gewinnen. Enisa Schwachenwald, die Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmens, stellte für die Tombola einen Vintage-Zeitungsständer aus den 50er Jahren, einen prägnanten Hocker und eine wertvolle Murano-Glas-Lampe aus den wilden 60er Jahren zur Verfügung.

Die Spannung war groß und alle mit viel Spaß bei der Verlosung dabei. Maurice Huras, Mitarbeiter unseres Projekts Schule-Betriebe interaktiv gab routiniert die männliche Losfee und zog jene drei Losnummern – die ihren Besitzern zu eienm Gewinn verhalfen.

Übrigens: Weil eine klischeefreie Berufs- und Studienwahl Berufsbiografien positiv beeinflussen kann, engagiert sich der Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmerverein als Partner der Initiative Klischeefrei. Diese setzt sich für eine geschlechtergerechte Berufs- und Studienorientierung ein.

Fazit: Ein wunderbar vielfältig möblierter Stammtisch, bei dem einmal mehr der Austausch im Mittelpunkt stand und die zahlreichen Designerstücke aus allen Jahrzehnten für reichlich Gesprächsstoff sorgten.

Danke an Wollen Möbel kaufen?! für den schönen Abend.