KarriereMobil im Kiez

Das KarriereMobil der Handwerkskammer Berlin (HWK) war zum zweiten Mal in Friedrichshain-Kreuzberg unterwegs und wer glaubt, dass Ausbildungsberatung und Fachkräftegewinnung im Kiez nicht oberste Priorität haben, der irrt gewaltig.

Denn begleitet wurde das Karrieremobil, das u.a. am Frankfurter Tor und vor dem Rathaus Yorckstraße Halt gemacht hat von dem Bezirksstadträten Andy Hehmke und Knut-Mildner-Spindler sowie Marina Nowak, Leiterin der Wirtschaftsförderung für den Bezirk. Auch Berater*innen der Handwerkskammer Berlin sowie der Jugendberufsagentur waren vor Ort, um junge Interessierte zu informieren.

Schule-Betriebe interaktiv und unsere Kolleginnen von den jobentdeckern durften natürlich nicht fehlen, wenn es darum ging, junge Erwachsene zum Thema Ausbildung zu beraten und ganz konkret  Ausbildungsplätze im Kiez zu vermitteln. 

Herr Wallraf von der HWK zeigte sich erfreut über den regen Zulauf. Neben dem jungen Publikum nutzen auch viele Eltern und Großeltern das Angebot. Frau Klisch, stv. Leiterin der Wirtschaftsförderung im Bezirk bestätigte, dass derartige Angebote – quasi direkt auf der Straße – einen großen Kreis an Interessenten erreichen würden. Es überrascht daher nicht, dass das Karrieremobil auch nächstes Jahr wieder durch den Bezirk touren wird.