Wie war es im Programmier-Workshop für Neugierige?

Der Schnupper-Workshop „Programmieren für Neugierige“ – eine Gemeinschaftsaktion des Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmervereins und der Technologiestiftung Berlin – war innerhalb kürzester Zeit ausgebucht. Ein schöner Beweis, dass es gelungen ist, das relevante Thema Technik unterhaltsam zu gestalten.

Mit dem Ziel erste Erfahrungen im Programmieren zu machen und ein neues Wissensterrain zu erobern, versammelten sich schließlich am späten Freitagnachmittag 13 neugierige Programmier-Noviz*innen. Fachkundige Anleitung gaben Carolin Clausnitzer und Sara Reichert, Technologiestiftung Berlin. Pauline Potschka, Projektmitarbeiterin des Friedrichhain-Kreuzberger Unternehmervereins moderierte den Workshop.

Die Teilnehmer*innen erwartete 2,5 spannende Stunden mit einem dichten Programm. Aus den Einzelteilen, die vorab postalisch und persönlich zugestellt wurden, entstanden jetzt blinkende LED-Leuchtobjekte. Gemeinsam überwanden alle die technischen Hürden und lernten dabei auch noch neue Plattformen der digitalen Zusammenarbeit kennen.

Dass es Spaß und Freude gemacht hat, zeigte das durchweg positive Feedback der Teilnehmer*innen. Für Nicole Hanisch vom Computerspielemuseum z. B. war der Workshop „eine tolle Inspiration sich zukünftig noch vertiefter mit dem Programmieren zu befassen und die kreativen Möglichkeiten zu nutzen, die damit verbunden sind.

Danke an alle, die dabei waren und mit uns in die wunderbare Welt der Technik und des Programmierens gereist sind!