Rückschau zum Mittelstandsforum Metropol in der Niederländischen Botschaft

Mit einem grenzüberschreitenden Brückenschlag in die Niederlande eröffnete das Mittelstandsforum Metropol 2022. Der Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmerverein und die Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft setzen bereits seit 7 Jahren mit dieser Veranstaltungsreihe inspirierende Impulse.

Als Unternehmerin, als Unternehmer entdecken Sie dabei spannende Berliner Adressen, informieren sich zu aktuellen Wirtschaftstrends und profitieren durch den gewinnbringenden Austausch zweier starker Netzwerke.

Diesmal genossen wir die Gastfreundschaft der Niederländischen Botschaft in Berlin, für die der innovative Architekt Rem Koolhaas ein beeindruckendes bauliches Ausrufezeichen gesetzt hat.

Helene Anders, Vorstandsmitglied des FKUs begrüßte gemeinsam mit Willemijn van Haaften, der stellvertretende Botschafterin der Niederlande, Udo M. Strenge, Vorstand der IMW e.V. sowie rund 40 Unternehmer*innen aus der Region.

Den thematischen Impuls setzte Marc Verbiest, Netherlands Foreign Investment Agency (NFIA). Er zeigte, wie es Holland gelingt, für internationale Unternehmen die optimale Wachstumsumgebung zu schaffen und warum es eine gute Option sein kann dort zu investieren.

Sein überzeugender Vortrag hat sehr inspiriert, denn beim anschließenden Get-together ging man gern in den persönlichen Austausch, um individuelle Fragen zum Wirtschaftsstandort zu klären.

Das gemeinsame Networking bei kühlen Getränken und kleinen Snacks bereitete allen Teilnehmer*innen große Freude – hatte man dabei doch auch das wunderbare Panorama der Friedrichsgracht vor Augen.

Wer das nächste Mittelstandsforum am 20. Juni selbst erleben möchte, ist herzlich eingeladen! Detaillierte Informationen zum Programm.